Habeas Corpus

2004
IG Metall, Berlin, Deutschland

In dieser Installation möchte auf der materiellen Notwendigkeit eines Indizes dieses abwesenden Körpers bestehen, der uns zumindest auf einer symbolischen Ebene erlaubt, den Ritus der Bestattung durchzuführen und von dort die Präsenz der Erde, als letztes Element eines Lebenszyklus der abgeschlossen wird oder eine neue Beziehung mit der Abwesenheit öffnet. Aber in diesem Ausstellungskontext auch eine Erde, die die Frage nach dem  Mord und der Resignation angesichts seiner selbst stellt.

Ich arbeite hier mit dem Porträt, hier fokusiert als Nostalgie und Sehnsucht nach dem abwesenden Körper. Das Portrait von Enrique Romero Toro, das einzige visuelle und privaten Dokument, das uns Familienangehörige direkt mit ihm in Verbindung setzt, wurde hier viele Male fotokopiert. Diese repetitive Geste spiegelt die Suche wieder, es metaphorisiert den Akt der Familienangehörigen  der  politischen Gefangenen, die mit Fotokopien der Gesichter ihrer Söhne, Töchter, Brüder, Eltern usw. auf die Straße hinausgingen. Im Element des Glases konzentriert sich die Fragilität dieses Themas, auch das Schneidende.
Die Transparenz des Glases und seine Fähigkeit zu reflektieren, stellen die Illusion als spezifische Eigenschaft des Nicht-Körper da. Die konkave Form spielt auf eine Realität an, die extreme Introversion verlangte ... sich nach innen versenken. Es ist eine Kurve, die nicht geschlossen ist, unvollständig, mit Klebestreifen saturiert ist... bis die die letzten Spuren des geliebten Wesens gelöscht sind.

* Habeas Corpus: ist eine gerichtliche Verfügung, die den Schutz der Freiheit und der körperlichen Unversehrtheit von inhaftierten Personen sowie von Personen zum Ziel hat, die befürchten, ohne Grund festgenommen zu werden oder sich körperlich bedroht zu fühlen.
Nach Angaben der Interamerikanischen Menschenrechtskommission der Organisation Amerikanischer Staaten wurden von den zwischen 1973 und 1983 beantragten 5.400 Rechtsbehelfen nur zehn stattgegeben.
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte und die Amerikanische Menschenrechtskonvention diktiren den Habeas Corpus.

Fotodokumentation: Elena N., Viviana Bravo Botta