Biografie

Chilenische bildende Künstlerin und Performerin.

Bachelor of Arts Studium an der Universität von Chile.

Meine visuelle Arbeit ist eine Untersuchung sozialer, existenzieller und politischer Fragen, die den Zustand des Seins in der heutigen Gesellschaft darstellen. Diese Untersuchung basiert auf Intuition, intensiver Forschung und meiner persönlichen Erfahrung, die von Resilienz durchdrungen ist.

Ich kreiere kontroverse, radikale Aktionen und Installationen, die die Intuition der Zuschauer ansprechen, indem sie ungewöhnliche Bilder erzeugen. Meine Arbeit ist eine visuelle und körperliche Reflexion über die menschliche Existenz, die versucht, einen Raum des Widerstands, eine Schwingung der Poesie und eine Zone der kritischen Reflexion zu erzeugen.

Ich war Mitglied der Künstlergruppe APJ (Agrupación de Plásticos Jóvenes), die mit mehreren Aktion auf der Straßen, Graffiti, Wandbilder und Poster während der Militärdiktatur realisierte. In diesem Rahmen begann ich seit 1985 die Performance als Medium meines künstlerischen Ausdrucks zu entwickeln.

Im Jahre 1986 realisierte ich meine ersten Performance Dos preguntas in der Fußgängerzone Paseo Ahumada, in Zusammenarbeit mit Claudia Winther.

Ich habe 3 Jahre als Bühnenmalerin für Tanz und Oper in der Malwerkstatt des Stadttheaters von Santiago gearbeitet.

Anfang der 90er Jahre war ich Teil der Künstlergruppe Plástica Social, mit der ich das Konzept von Kunst und Stadt untersuchte.

1999 wurde ich zur II Bienal de Arte Joven, in den Südflügel des Nationalen Museums der Schönen Künste eingeladen, wo ich eine Serie von 90 Performances mit dem Namen El cuerpo de la memoria realisierte, deren zentrales Thema die Folter war, die systematisch in Chile und der Welt praktizierte wird. Diese Arbeit brach mit dem Konzept einer Arbeit in einem festgelegten Raum - jeden Tag gab es in diesem Aspekt eine Veränderung.

In den Nuller Jahren studierte ich verschiedene Techniken der Entspannungs-Pädagogik wie Qi Gong, Eutonie von G. Alexander, Progressive Muskelentspannung von E. Jakobson und Atemtechniken im Kommunikatives Bildungswerk, KODI, Dortmund, Deutschland, sowie seit 1998 Hatha Yoga mit verschiedenen Lehrern in Chile und Satyananda und Nidra Yoga in Deutschland mit dem Lehrer Anup Sihng.

2017 war ich Teil der Gruppenausstellung Radical Women: Lateinamerikanische Kunst, 1960-1985, im Hammer Museum, Los Angeles, Kalifornien, im Brooklyn Museum in New York, USA und der Pinacoteca de Sao Paulo, Brasilien, kuratiert von Dr. Cecilia Fajardo-Hill und Dr. Andrea Giunta. Die erste Ausstellung ihrer Art in der Geschichte der Gegenwartskunst.

In den Jahren 2017-2018 war ich Dozentin des Kurses Einführung in die Performance des Magisterstudienganges Theaterregie der Theaterfakultät der Universität von Chile.

Das Phoenix Museum, Arizona, USA, erwarb mit der Unterstützung der FAVA Foundation, mehrere meiner Werke für seine ständige Sammlung.

Meine Projekte wurden seit 2006 mehrfach vom Kulturministerium NRW und vom Nationalen Kultur- und Kunstrat Chile unterstützt.

Selektierte individuelle und Gruppenausstellungen

Einzelausstellungen

2014 Exhumar la memoria  Performance-Installation Museum of the Memory, Santiago, Chile

2013 Die Entfernung (The distance) Performance-Installation Women Art Museum, Bonn, Germany

2013 Geometría corporal Exposition of Hair Objekt, Gallery Kunstkontor, Cologne

2013 Die weißen Stunden (The white hours) Performance-Installation, Serie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2013 Ama-gi Performance-Installation, Serie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2013 Deshojar Performance-Installation, Serie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2013 Das Fremde Performance-Installation, Serie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2013 Blindness Performance-InstallationSerie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2013 Carmín Performance-InstallationSerie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2012 Anomie Performance-Installation, Serie Dibujar el límite, Gallery 0, Cologne

2011 Entre líneas (In Between Lines) Installation and objects, Kunstkontor Gallery, Cologne, Germany

2010 Sacra sitis, Sacer dolor, Performance, Martin Luther Church, Cologne, Germany

2010 Sacra sitis,  Installation (100 m2) Iglesia Martin Luther, Cologne, Germany

2010 Sacra fames Installation (25 m2) Martin Luther Tower, Cologne, Germany

2009 Secluded, Installation at the artist’s home (38 m2) Cologne, Germany

2008 Farewell, Installation at the artist’s home (53 m2) Dortmund, Germany

2008 Der Rand, Performance in the context of the release of Clownfisch Art Salon, Wuppertal.

2007 Extranjero (Foreign) Exhibition. Camera Obscura Gallery, Dortmund, Germany.

2006 Desolación (Desolation) Performance, . Gallery Art-Isotope, Night of the Museums, Dortmund

2006 Isolation Installation at the artist’s house (53 m2), Dortmund, Germany

2005 A-Test  Performance, Forum Radius 100 Depot, Dortmund, Germany

2004 Mácula Painting Exhibition(Taint) Bonifatius Church, Dortmund, Germany

2004 Radiografía (X-Ray) Installation at the artist’s home (53 m2)Dortmund, Germany.

2002 Humanos (Humans), Painting Exposition, Etage Eins, Gallery-Lounge. Dortmund, Germany

2001 Perros peleando (Dogfight) Gerda Türke Gallery, Dortmund, Germany

2000 Las huellas del dolor (The Traces of Pain) Pain Therapy Centre, St.-Marien Hospitals Lünen, Germany

1998 Serie La herida (The Wound Series) 3 Performances, Santiago, Valparaiso, Chile. Buenos Aires, Argentina.

1998 La locura (Madness), Performance, Perrera-Arte Experimental Centre . Santiago, Chile

1998 Serie Ciudad Tóxica (Toxic City Series) two performances, Santiago, Chile.

1997 La Crucifixión (The Crucifixion) Chiloe Museum of Modern Art, Chile.

1990 Serie La sangre, el río y el Cuerpo (The blood, the river and the Body Series) 2 Performances, Mapocho River, Santiago, Chile.

1986 Dos Preguntas (Two Questions) Performance. Collaboration by C. Winter. Paseo Ahumada, Santiago Chile.

 

Gruppenausstellungen

2011 Women Museum of Art, Art Fair, Bonn, Germany.

2011 Line Up!, Gallery 30 works, Cologne, Germany

2011 Ein-sam Installations. Martin Luther, tower Cologne, Germany.

2010 Taese Art Fair, Cologne, Germany

2006 Artor-Wand Exposition Das Spiel Installation, Art-Isotope Gallery, Dortmund, Germany

2004 Serie Biografía de mi Cuerpo (Biography of my Body )3 new performances, Theaterzwang Festival, Depot, Dortmund

2004-2003 Huellas del recuedo (Traces of Memory) Habeas Corpus, Installation, IG Metall, Sprockhövel and Berlin, Germany.

2003 El ausente Performance (The Absentee) Performance in the context of the event: Chile. September 11, 1973, 30 years.after Bochum Museum of Art, Germany.

2003 Serie Biografía de mi Cuerpo (Biography of my Body Series). 3 Performances at Brotfabrik Kunsthalle, Bonn, Germany,

1999 Serie El Cuerpo de la memoria (The Body of Memory) Ninety performances and Installations. II Bienal de Arte joven, National Museum of Fine Arts, Santiago, Chile

1998 El Imbunche, Performance in the context of the exhibition Anamorphosis. Museum of Contemporary Art, Santiago, Chile

Preise und Auszeichnungen

2012 Sponsorship intercultural Projekts, of Ministry of Culture Cologne, Germany

2006 Competition of the Dortmund City, 1 Painting, title: El buscador

2002 Competition of the Dortmund City, 3 Painting, title: Series Humanos